Ist ElitePartner Seriös? Unsere Erfahrungen & Test-Bericht

Andrej   23. Februar 2015   Kommentare deaktiviert für Ist ElitePartner Seriös? Unsere Erfahrungen & Test-Bericht

ElitePartner – da ist der Name Programm

Welcher Single kommt nicht irgendwann an den Punkt, an dem er sich wirklich einen Partner an seiner Seite wünscht? Nicht immer findet sich unter den Kollegen, Freunden, Mitgliedern im Sportverein oder zufälligen Bekanntschaften Mr. oder Mrs. Right. Da ist dann guter Rat teuer, vor allem wenn man ein bisschen mehr erwartet, ein bisschen mehr Bildung, ein bisschen mehr Niveau, ein bisschen mehr Lebensqualität. Häufig kommen in solchen Fällen dann diverse Partnerbörsen ins Spiel.

ElitePartner – Partnersuche mit Niveau

Auf der Internetseite von ElitePartner.de » wird damit geworben, dass hier die „elitären“ Partner zu finden sind. Zumeist Akademiker und niveauvolle Singles, die etwas mehr Wert auf exklusiven Lifestyle legen. Ein angemessenes Maß sozialer Kompetenz wird ebenso vorausgesetzt wie definierte Lebensziele und klare Wertvorstellungen.

Wer sich als neues Mitglied anmelden möchte, muss dafür einen Test bestehen, wobei jeder Test einzeln ausgewertet wird. Und es ist tatsächlich so, dass bestimmte Kriterien erfüllt sein müssen, denn nicht jede Anmeldung führt auch zu einer Mitgliedschaft, es werden viele neue Mitglieder nicht akzeptiert.

ElitePartner-Webseite

Quelle: Webseite www.elitepartner.de

Sicherheit bei ElitePartner – Erfahrung

Bei ElitePartner kann man sicher sein, echte Menschen zu finden, keine Fakes. Jedes Profil ist handverlesen. ElitePartner ist sogar TÜV-geprüft. Der TÜV-Süd hat im Jahr 2005 das Safer-Shopping-Siegel vergeben. Dabei werden 100 einzelne Kriterien geprüft, wie beispielsweise der Schutz personenbezogener Daten.

Auch die Stiftung Warentest hat im Jahr 2011 den Schutz der Kundendaten bewertet und ElitePartner als vorbildlich eingestuft. Die Partnerbörse sei eine der wenigen in Deutschland, die sensible Zahlungsdaten und persönliche Daten der Mitglieder zuverlässig schützen. Auch ist das Unternehmen Mitglied in der Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit. Bei einem Test der Zeitschrift ComputerBILD im Jahr 2010 landete ElitePartner auf dem zweiten Platz.

Die Mitgliedschaft bei ElitePartner

ElitePartner AnzeigeNach eigenen Angaben sind bei ElitePartner ca. 3 Millionen Mitglieder angemeldet, davon ca. 47 % Männer und 53 % Frauen. Zu Beginn registrieren sich die Mitglieder mit Name, Geschlecht und Suchangabe. Anschließend durchläuft jeder einen Persönlichkeitstest mit 86 Fragen. Der Eingangstest ist kostenlos und bereits bei der Angabe des Geburtsdatums steht dabei, dass diese Angabe für die anderen Mitglieder nicht sichtbar ist. Der Test dauert ca. 15 Minuten und direkt danach werden schon die ersten Partnervorschläge angezeigt. Dabei wird aufgrund der Angaben im Test ein sogenanntes Matching durchgeführt.

Schaut man sich nun die Profile an, so sind die Bilder verschwommen, und die allgemeinen Angaben wie Berufsgruppe, äußere Erscheinung und Interessen werden angezeigt. Das funktioniert alles bis dato ohne eine kostenpflichtige Mitgliedschaft und ohne dass das Profil überprüft wurde. Auch Nicknamen gibt es keine, jedes Profil wird mit einer automatisch generierten Chiffre-Nummer bezeichnet.

Kostenlose Mitgliedschaft bei ElitePartner

Weite Teile der Mitgliedschaft bei ElitePartner sind wider Erwarten kostenlos. So wird der psychologische Test kostenlos ausgewertet, zu jedem Partnervorschlag kann man das „Kurzporträt“ sehen, die Profilvergleiche und auch den Vergleich der Handlungsmotive. Es ist möglich, anderen Mitgliedern Grüße und Fragen zu schicken, und auch kostenfrei Grüße zu lesen und Nachrichten zu beantworten.

Wer denkt, seinen Traumpartner gefunden zu haben, und einen Kontakt weiterführen möchte, wenn eine Partneranfrage beantwortet oder versendet werden soll, geht es allerdings nicht mehr ohne die Premium-Mitgliedschaft.

Premium-Mtiglied bei ElitePartner werden

Mit der kostenpflichtigen Premium-Mitgliedschaft ist es möglich, mit beliebig vielen anderen Mitgliedern Kontakt aufzunehmen, Partneranfragen zu verschicken so viel man möchte und auch zu empfangen. Die Kommunikation mit anderen Mitgliedern ist unbegrenzt bei der Premium-Mitgliedschaft.

Eine detaillierte Auswertung des Persönlichkeitstests ist ebenfalls nur kostenpflichtig erhältlich. Darüber hinaus kann man Fotos nur freischalten, wenn man Premium-Mitglied ist. Das finde ich persönlich nun aber etwas verwirrend. Als kostenloses Mitglied kann ich zwar eine Fotoanfrage verschicken, will ich dann das Foto auch wirklich sehen, so muss ich eine Premium-Mitgliedschaft bezahlen.

Erste Kontaktaufnahme mit Singles bei ElitePartner

Auch die erste Kontaktaufnahme mit bevorzugten Singles ist denkbar einfach und zunächst kostenlos möglich. Einfach den entsprechenden Button im Profil des ausgewählten Mitglieds anklicken, und schon kann man eine Nachricht verschicken. Als Premium-Mitglied ist es zudem möglich, eine ganz persönliche Nachricht zu verfassen – im kostenlosen Bereich können nur vorgefertigte Nachrichten verschickt werden, im Stil von „Ihr Profil gefällt mir! Gerne würde ich wissen, wer sich dahinter versteckt und Ihr Foto sehen.“

Bei ElitePartner ist es so, dass die Bilder unkenntlich gemacht sind, weil jeder im Einzelfall entscheiden kann, ob er sein Bild zeigen möchte oder nicht. Im Gegensatz zu vielen anderen Partnerbörsen sind hier die Profilbilder nicht für alle und jeden direkt sichtbar, was ich für einen großen Vorteil halte. Erst nach einer Kontaktaufnahme und einer Fotoanfrage kann der andere dann das Bild sehen.

 

Die grafische Gestaltung und Bedienung der Plattform ElitePartner

Das Design bei ElitePartner ist sehr ansprechend, die Menüführung ist übersichtlich und man kann sich sehr leicht auf der Seite zurechtfinden. Der Persönlichkeitstest ist schnell durchlaufen, und die Vorschlagsseite ist übersichtlich.

Um ein Profil einzusehen, reicht ein Klick, mit etwas Scrollen kann man so schon einiges über den vorgeschlagenen Partner erfahren. Bei jedem Vorschlag steht übrigens daneben eine Zahl und darunter MP für Matchingpunkte. Je höher diese Zahl umso mehr Übereinstimmungen gab es bei der Auswertung des Persönlichkeitstests, bei den Interessen.

Weitere Services bei ElitePartner

Die Seite von ElitePartner bietet allerdings noch ein bisschen mehr als eine reine Partnerbörse. Im ElitePartner-Magazin finden sich viele interessante Artikel rund um das Thema Partnerschaft und Partnersuche. Darüber hinaus gibt es einige interessante Artikel, wie ElitePartner funktioniert, wie genau das Profil geprüft wird, allgemein Interessantes zum Thema Online-Dating, Tipps zum Thema Flirten und dem ersten Date, wie beispielsweise Tipps gegen Redepausen beim ersten Date oder die Körpersprache beim Flirten. Auch ein Forum ist der Seite angegliedert, wo fleißig diskutiert werden kann. Hier muss man sich allerdings separat anmelden und auch einen Nicknamen aussuchen.

Mein Fazit zu ElitePartner

Auf den ersten Blick wirkt ElitePartner sicher, professionell und seriös. Eben genau das Richtige für Singles mit Niveau und gehobenen Ansprüchen. Die Partnervorschläge beziehen sich nicht auf irgendeinen willkürlich ausgewählten Single, sondern werden alle aufgrund des Persönlichkeitstests ausgewählt. So kann man davon ausgehen, dass es bereits vor dem ersten Kennenlernen gewisse Übereinstimmungen gibt.

Andere Partnervorschläge kann man sich jedoch auch ansehen. Mit der Suchfunktion können auch eigene Suchkriterien festgelegt werden, beispielsweise lässt sich das gewünschte Alter festlegen oder die Region, aus der der Wunschpartner kommen soll. Alles in allem bietet ElitePartner nicht nur im kostenpflichtigen Bereich eine hohe Servicequalität, auch im kostenlosen Bereich kann man sich schon umsehen und erst einmal testen, ob man hier überhaupt richtig ist.

Ich persönlich bin auf ElitePartner „fündig“ geworden. Ich habe jemanden gesucht, mit dem man sich über Gott und die Welt austauschen kann – also jemanden, der gebildet ist. Wir sind seit drei Jahren zusammen und immer noch glücklich.

Webseite:  www.elitepartner.de

Autor: Alex