Eine haarige Sache – Frisuren senden psychologische Signale

Andrej   23. Februar 2019   Kommentare deaktiviert für Eine haarige Sache – Frisuren senden psychologische Signale

Es gibt kaum ein größeres Experimentierfeld wie die eigene Frisur. Vorausgesetzt, man hat genügend Haare auf dem Kopf, die sich scheiteln, toupieren oder zu Locken drehen lassen.

Während die einen jedoch absolut unzufrieden mit krauser Mähne sind, lassen sich andere vom Angebot Haartransplantation Türkei überzeugen und pilgern ins nahe gelegene Ausland, um das lichter werdende Oberhaupt professionell aufzufüllen.

Lässt sich das Temperament an den Haaren ablesen?

Ob man es glaubt oder nicht – mit jeder Frisur werden psychologische Signale ausgesandt. Wie empirische Studien belegen, sind es vor allem die Haare, die beim ersten Eindruck eine große Rolle spielen. Während die Damen der Ansicht sind, dass man das Temperament und die Gesundheit an der Frisur des männlichen Gegenübers ablesen kann, meinen die Herren der Schöpfung, anhand der Haare Rückschlüsse auf Intelligenz, Selbstbewusstsein und Leistungsbereitschaft nehmen zu können.

Sind Männer ohne Haare unattraktiv?

Nicht wenige Männer sind davon überzeugt, dass sie für Frauen unattraktiv sind, weil ihnen mit zunehmendem Alter die Haare ausgehen. Wer keinen Kopf für Glatze hat, greift dann zum „Fiffi“ oder verbindet den Türkei-Urlaub gleich auch mit einer Haartransplantation. Natürlich muss jeder für sich alleine entscheiden, ob er das lichter werdende Haar wieder professionell auffüllen lässt, eine Perücke trägt oder schlicht weg einfach dazu steht, dass sich am Hinterkopf der kreisrunde Haarausfall abzeichnet. Denn empirische Studien hin oder her – wie viel Haare ein Mann (noch) auf dem Kopf hat oder welche Frisur er trägt, hat nur wenig bis gar nichts mit Schönheit zu tun – denn die liegt ja bekanntlich im Auge des Betrachters.

Sind Männer ohne Haare unattraktiv?Sind Damen mit blondem Pagenkopf vermögend?

Die Damenwelt wird überdies anhand der gewählten Haarfarbe diverser Kategorien zugeordnet. So sind viele Herren beispielsweise der Meinung, dass Frauen mit blonden halblangen Haaren vermögender sind, als Frauen mit raspelkurzen schwarzen Haaren. Wer hingegen seine Haare von natürlichem Blond in knalliges Rot überfärbt, erweckt den Eindruck, eine drastische Änderung in seinem Leben durchgemacht zu haben.

Darüber hinaus lässt sich feststellen, dass sich junge Frauen hinsichtlich ihrer Haarpracht eher an Moderatorinnen aus der Musikszene orientieren, während die Damen um die 50 Nachrichtensprecherinnen zum Vorbild haben.